1/6>>

Kindertagesstätte mit Hort Bautzen 2016

Wettbewerb Vorschulbauten 

Auslober  Stadt Bautzen  –  Leistung  Wettbewerb  –  Größe  2.360 m² BGF –  Kosten  4.9 Mio. Euro 

Der sich über die Tiefe des Grundstücks erstreckende Baukörper, der im zentralen Bereich abgewinkelt ist und somit Eingang und "Zentrum" definiert, reagiert auf die räumlichen und freiräumlichen Anforderungen unmittelbar. Die Höhen- und Gebäudevolumenausbildung des Gebäudes entwickelt sich im Hinblick auf seine zukünftigen Nutzer und nimmt Rücksicht in ihrer Maßstäblichkeit auf die umgebende Bestandsbebauung.

Die Zuwegung zur neuen KITA stellt die Verlängerung der grundstücksspezifischen Erschließung dar. Entlang der westlich gelegenen Bestandsbäume, ergänzt durch zusätzliche Anpflanzungen, gelangt man zum Eingangsbereich, dem in der vorhandenen Geländemodellierung Aufenthaltsbereiche mit öffentlicherem Charakter zugeordnet sind. Der hier angeordnete teilbare Mehrzweckraum bietet aufgrund seiner Anbindung an den östlichen Freiraum einen großzügigen Rahmen für vielfältige Veranstaltungen.

Großformatige und regelmäßig angeordnete transparente Bereiche der Gruppenräume in beiden Ebenen sowie den Erfordernissen der Räumlichkeiten entsprechend kleinteilige Fassadenöffnungen der übrigen Räumlichkeiten prägen die äußere Erscheinung. Zusätzlich bewirkt die Anordnung in der Fassadenebene - großformatig transparent zurückliegend zur Ausbildung von Tiefe und kleinteilig vorspringend zur angrenzenden Fassadenebene zur Erzeugung von Bündigkeit -  eine differenzierte Ausformulierung der geplanten Öffnungen. Die Verkleidung des Baukörpers mit vertikal angeordneten vorbehandelten Kiefernholzleisten erzeugt nicht nur ein ebenfalls haptisch angenehmes Äußeres, sondern bietet auch die Möglichkeit, den Alterungsprozess des Materials zu erleben.


< PROJEKTE