1/5>>

Kinderhort Radebeul

Wettbewerb Vorschulbauten

Auslober  Große Kreisstadt Radebeul  –  Leistung  Wettbewerb  –  Größe  2.460 m² BGF –  Kosten  5.1 Mio. Euro
Fachplaner  Freianlagen Friedrich Wittmann Landschaftsarchitekten, Düsseldorf

Die Höhen- und Gebäudevolumenausbildung des Baukörpers nimmt Rücksicht in seiner Ausbildung und Maßstäblichkeit auf die umgebende topographische Situation. Auf das Erdgeschoss, das sich aus dem ansteigenden Hang entwickelt, wird ein quadratischer Baukörper mit eingeschnittenen Grün- und Lichthöfen aufgesetzt, so dass eine differenzierte innenräumliche Landschaft mit direkter Verbindung zu den Aussenräumen entsteht.

Die zurückspringende Zugangssituation zum Hortgebäude stellt die Verlängerung der großzügigen Zuwegung dar, markiert den Eingangsbereich und verbindet diesen mit dem Außenraum. Von dem unmittelbar dort vorgesehenen Empfangsbereich gelangt man auf kurzen Wegen zum Mehrzweck- und Garderobenbereich, den Speiseräumen sowie mittels einer einladenden Treppe direkt ins Obergeschoss.

Das eigentliche Spielgelände befindet sich im Wald. Der Spielwald mit einer Hangschaukel, Hangrutsche und Seilbahn wird über eine Treppenanlage seitlich am Hortgebäude erschlossen. Diese Treppenanlage ist zweigeteilt. Ein Teil führt über den unteren Treppenlauf und einer seitlich ansetzenden landschaftsgerechten Treppe in den vorgenannten Spielwald. Der andere Teil der Treppenanlage führt über den oberen Treppenlauf auf die dem Obergeschoß zugeordneten Freiflächen.


< PROJEKTE