1/4>>

Berufsschule Limburg 2007  3. Preis

Wettbewerb Schulbauten

Auslober  Landkreis Limburg-Weilburg  –  Leistung  Wettbewerb  –  Größe  4.100 m² BGF  –  Kosten  4.5 Mio. Euro
Fachplaner  Gebäudetechnik Schmidt Reuter, Köln

Aus den Gedanken einer nachhaltiger Bauweise und des wirtschaftlichen Umgangs mit den zur Verfügung stehenden Mitteln entwickelt sich ein funktional optimiertes sowie gestalterisch differenziertes Gebäude.

Die Klassenräume werden auf vier Ebenen um das Atrium als lebendige Mitte der Schule angeordnet. Dies ist als zentraler Ort geprägt von den umlaufenden Galerien, den einläufigen Treppen, des einfallenden Zenitlichtes und des eingestellten Nebenraumbereiches. Dies ermöglicht die Voraussetzung für ein kommunikatives Miteinander und einen Ort mit identitätsstiftendem Charakter.

Das äußere Erscheinungsbild gliedert sich in den homogenen Baukörper mit eingefärbter Putzoberfläche und bündigen Flurverglasungen sowie die abgesetzten Fensterbänder der Klassenräume. Die Ausbildung der Laibungen schützt die zurückliegenden Fenster, integriert den Sonnenschutz und verleiht dem Gebäude Maßstäblichkeit.


< PROJEKTE